Erfolgreiche Migration des IXOS-Altarchivs der Siemens Division Mobility mit Unterstützung der Firma Kapadyo-IT GmbH.

Das IXOS-Altarchiv der Siemens Division Mobility hat mit rund 34 Mio. Dokumenten ein Volumen von komprimiert über 21 Terabyte. 10.000 Mitarbeiter nutzen das Archiv über das bereits auf SAP HANA umgestellte SAP-System P22 der Mobility. Es gehört damit zu den größten SAP-Installationen.

Neben den klassischen Anwendungen wie Ein/Ausgehende Dokumente, Entlastungsarchivierung der SAP-Datenbank (ADK-Files) ist dabei auch der Zugriff auf archivierte Product Lifecycle Management (PLM)-Dokumente (Zeichnungen, Stücklisten, Spezifikationen, etc) besonders wichtig.

Im Zuge der Konsolidierung der Mehrzahl der elektronischer Archive bei Siemens auf SAPERION wurde die Migration des Altarchivs in der Zwischenzeit immer dringlicher, so dass neben den Kosten und Qualität vor allem die Geschwindigkeit der Migration das entscheidende Kriterium beim Migrationsprojekt wurde. Siemens entschied daraufhin, die archivierten Dateien nicht klassisch von einem Speichermedium auf ein Neues umzuziehen, sondern diese durch den Einsatz des IXOS-SAPERION-Konnektors auf dem alten Speicherort zu belassen, und nur die Attribut- und Verwaltungsdaten des Altarchivs zu migrieren. Diese Vorgehensweise hat den erforderlichen Aufwand und damit die Zeit und Kosten deutlich reduziert. Da die archivierten Dateien nicht bewegt wurden, entfielen zudem umfangreiche Qualitätskontrollen in Bezug auf Vollständigkeit und Integrität der zu migrierenden Dateien.

Neben der Installation/Konfiguration des IXOS-SAPERION-Konnektors bestanden die Hauptaufgaben der Fa. Kapadyo darin, die Daten der IXOS-Datenbank aufzubereiten und gemäß dem vorgegebenen Attributmapping in die Zieltabellen der SAPERION-Datenbank zu importieren.

Durch eine umfangreiche Auswahl an Testdaten und sorgfältige Tests konnte die Funktionsfähigkeit der Datenmigration überprüft werden, so dass bei der Produktivmigration keine Nacharbeiten entstanden.

  • Exzellentes SAPERION Know-how der Fa. Kapadyo
  • Überzeugendes Festpreisangebot
  • Sehr enge, kooperative Zusammenarbeit zwischen Siemens und Kapadyo
  • Migration in 3 Zyklen mit ausreichend Zeit um die Migration/Lösung im Praxisbetrieb zu prüfen
  • Realistischer Terminplan mit eingeplanten Pufferzeiten -> Projektlaufzeit 4 Monate

Friedrich Kerschbaum, Projektverantwortlicher – Archiv Mobility